Vielleicht ein wenig dekadent, aber auch diese Aufträge bereiten uns keine Probleme. 2014 wurde der Jaguar für die Luxusyacht Kismet II auf einem der größten 3D Drucker der Welt in Zusammenarbeit mit unserem Dienstleistungspartner gedruckt. Aber auch für diesen Mammut Drucker war das Bauteil entschieden zu groß. Also musste ein Engineering her, und kurzer Hand wurde der Jaguar in 7 Segmente zerlegt. Somit ließ sich der gesamte Jaguar immer wiederzerlegen und aufbauen, je nach Wunsch. Im aufgebauten Zustand sind die Teilungen fast unsichtbar, da sie dem natürlichen Verlauf der Muskelpartien des Tieres angepasst wurden. Jedes Bauteil wurde anschließend mit einer 0,2 mm starken Metallbeschichtung versehen, um es Seewasserfest zu machen. Im Kopf wurden für die Blau leuchtenden Augen des Jaguars ultrahelle LED´s verbaut. Abschließend zu erwähnen ist die gesamte Dauer des Projektes, sie betrug 8 Wochen incl. Anfertigung spezieller Transportboxen für die Bauteile.   


Das Jaguar Projekt